Herbstlieben

 

spaziergang-turnaroundUnerwartet weich, ein unvergleichlicher Geruch: Als Kind war es mein absolutes Highlight bei Herbstspaziergängen in Laubhaufen zu springen – oder mich gleich hinein zu legen. Daran hat sich bis heute nichts geändert – nur, dass man am nächsten Tag von Arbeitskollegen eher komisch angeschaut wird, wenn man sich Blätter aus den Haaren fischt.

Meine zweite große Herbstliebe, ganz knapp nach Laubhaufen, sind Blanket Scarfs – das Accessoire jedes Basic White Girls, das grundsätzlich mit Pumpkin Spice Latte in der Hand anzutreffen ist. Ist es ein Schal? Ein Poncho? Eine Picknickdecke?
Blanket Scarfs gehören wohl zu den Modetrends, die Männer nie verstehen werden. Oder meine Eltern. Aber wer weiß, wann eine Picknickdecke nicht ganz nützlich sein könnte.

Und weil ich zu Kleidern mit Rückenausschnitten genauso wie zu Tequila-Shots selten Nein sagen kann, handelt es sich bei meinem dritten Herbstfavoriten um ein Kleid, das mit seinem Blumenmuster den Sommer noch ein bisschen in den Herbst hineinträgt. Weil, seien wir ehrlich, ein bisschen vermisst man die warmen Tage trotz Kürbissuppe und Kastaniensammeln ja doch.

 

Kleid: Staring at Stars

Blanket Scarf: Only

Kniestrümpfe: Calzedonia

Schuhe: H&M

Tasche: H&M

Worth a shot

Meine Liebesgeschichte mit Trüffelpizza begann wie viele in München: leicht angetrunken im P1. Doch während die meisten nächtlichen Flirts am nächsten Morgen mit Scham und Reue betrachtet werden, verhält es sich mit Trüffelpizza anders – die ist nüchtern genauso verführerisch und unglaublich lecker wie nach einigen Gin Tonic. Auch wenn die Trüffelpizza im P1 (oder im Call me Drella, beide werden vom H’ugos beliefert) fantastisch ist, es gibt eine mindestens genauso gute und um einiges billigere im The Italian Shot im Glockenbachviertel.

The Italian Shot ist eine kleine, moderne Pizzeria, deren Karte genauso übersichtlich wie gut ist. Statt mit einem Überangebot an Pizza, Pasta und Salaten überflutet zu werden wie bei so manchem Italiener gibt es hier eine übersichtliche Pizzakarte, die trotzdem für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ob die umschwärmte Trüffelpizza für 14,90 oder The Good, the Bad and the Ugly (mit Gorgonzola, Büffelmozzarella, Pecorinoflocken, Birnencarpaccio und gerösteten Pinienkernen) für 13,50, die Pizzen sind alles andere als 08/15 und werden in einem speziellen Holzofen zubereitet. Klassiker wie Salamipizza gibt es natürlich trotzdem. Außerdem – was im Zeitalter der Jutebeutel-tragenden Matchatrinker immer mehr an Wichtigkeit gewinnt – gibt es auch vegetarische und sogar vegane Pizzen.

Und wer tatsächlich ein weiteres Date mit einer Clubbekanntschaft eingehen möchte, ist auch mit der Cocktailauswahl im schummrig beleuchteten Italian Shot bestens bedient – sogar den gehypten Munich Mule, von dem keiner so hundertprozentig weiß, aus was er eigentlich besteht, gibt es für 8,50.

Location: The Italian Shot, Holzstraße 25, München
Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 01:00
Preise: €€

Completely Delited

Passend zum Frühling erstrahlen Latte Macchiatos plötzlich in grün und pink: Matcha Latte (oder Beetroot Latte) nennt sich das und den wohl besten gibt es im Bite Delite in den Fünf Höfen.

Das kleine, moderne Café bietet nicht nur Latte in allen Variationen, sondern auch eine große Auswahl an Essen und Smoothies. Und das alles unter dem Motto, je gesünder, desto besser: Bananenbrot statt Kuchen, Acai Bowls statt Donuts. Auch Quinoa Bowls und Porridge (klingt nicht nur gleich viel besser als Haferbrei, sondern ist es auch) mit diversen Toppings gehören zum Sortiment.
Das Interior ist wie das Essen: vor allem clean. Frische Blumen stehen auf jedem der dunklen Holztischen, das Menu steht auf schwarzen Tafeln an der Wand in einer Retro-Schrift, die jeden Hipster in Begeisterung ausbrechen lassen dürfte. Dazu steht Wasser mit Minzblättern und Limetten kostenlos bereit.
Wer seine Energy Bites (Kleine Bällchen bestehend aus Mandel, Erdnuss, Dattel, Kakao, Leinsamen) oder sein Avocado Sandwich lieber in der Sonne im Hofgarten genießen will, der kann es sich einfach praktisch verpackt mitnehmen.
Noch dazu besticht das Bite Delikte durch perfekte Lage und ein überraschend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis – what’s not to love?

img_2111.pngAuf einen Blick
Location: Bite Delite, Fünf Höfe, Maffeistraße 6, München
Öffnungszeiten: Täglich 7.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Preise: €€

A bar which happens to be at a hotel

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wenn man bei Hotelbars an Zylinder tragende Conciergen, telefonierende Geschäftsmänner und abwertende Blicken von betuchten Hotelgästen denkt und zurückschreckt, mag man richtig liegen, was die Mehrheit dieser angeht. Nicht so die neue Hotelbar des Rocco Forte The Charles Hotels – das Sophia’s.

Das Sophia’s ist anders. Nicht nur hat die Bar in der Sophienstrasse 28 einen separaten Eingang, der Berührungsängste gar nicht erst aufkommen lässt, sondern spätestens die ledergebundene Karte verrät: das ist keine gewöhnliche Hotelbar.
Wer nach Touchdown oder Long Island Icetea sucht, der sucht vergebens – und das ist gut so (der Vollständigkeit halber sei hinzugefügt, dass die fähigen, Fliege und Hosenträger tragenden Barkeeper auf Wunsch des Gastes jeden Cocktail zubereiten, auch diese, die nicht auf der überschaubaren Karte anzutreffen sind).
Die Cocktails, die auf den wenigen Seiten der Karte zu finden sind, sind nämlich keine, mit denen man sich mal schnell die Kante gibt, sondern eher trinkbare Kunst. Inspiriert vom alten botanischen Garten, der nur einen Katzensprung entfernt liegt, teilt sich die Karte in drei Kategorien: Kräuter, Gewürze und Gemüse.
In der Sparte Kräuter fällt der Blick sofort auf den Sophia’s – den Signature Cocktail. Dieser Status wird ihm zurecht zu teil, denn der Cocktail ist wie die Bar selbst, elegant, sophisticated und anders als man es erwartet. Eine besondere Note verleiht dem Signature Cocktail der Gin Mare, der Einflüsse von Rosmarin, Basilikum und Arbequina-Oliven vereint. Veredelt mit einem Thymian-Zitronen-Sorbet, das eigens und frisch zubereitet wird und serviert in einem Kristallglas im Zwanziger Jahre Stil hätte sicher auch der große Gatsby seine reine Freude an dem Sophia’s gehabt.
Sollte das nicht überzeugen – oder man den allgemeinen Gin-Hype langsam satt haben -, ist man sicher mit Spicy Chocolate aus dem Gewürzsteil gut beraten. Der, wie der Name schon verrät, schokoladige Cocktail mit Tonkabohne und Amaretto di Saronno, ist beinahe Dessert und Cocktail in einem und in jedem Fall ein verführerisch süßer Genuss.
Auch Alkoholentsager werden schnell fündig und können ihren Durst beispielsweise mit einem Marrocan Ice Tea stillen, der sogar so manche alkoholhaltige Variante an Beliebtheit übertrifft.
Mit welchem Getränk auch immer man an der stilvollen schwarzen Bar sitzt und lauwarme, angenehm scharfe Nüsse dazu gereicht bekommt, man möchte so schnell nicht wieder gehen.
Wie Barchef Roman Kern das Konzept so treffend zusammenfasst: Das Sophia’s ist keine Hotelbar, es ist eine Bar, die sich zufälligerweise in einem Hotel befindet. Und eine wirkliche gute dazu.

Auf einen Blick

Location: Das Sophia’s, Sophienstrasse 28, 80333 München
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 9.00 bis 1.00 Uhr
Preise: €€€