Worth a shot

Meine Liebesgeschichte mit Trüffelpizza begann wie viele in München: leicht angetrunken im P1. Doch während die meisten nächtlichen Flirts am nächsten Morgen mit Scham und Reue betrachtet werden, verhält es sich mit Trüffelpizza anders – die ist nüchtern genauso verführerisch und unglaublich lecker wie nach einigen Gin Tonic. Auch wenn die Trüffelpizza im P1 (oder im Call me Drella, beide werden vom H’ugos beliefert) fantastisch ist, es gibt eine mindestens genauso gute und um einiges billigere im The Italian Shot im Glockenbachviertel.

The Italian Shot ist eine kleine, moderne Pizzeria, deren Karte genauso übersichtlich wie gut ist. Statt mit einem Überangebot an Pizza, Pasta und Salaten überflutet zu werden wie bei so manchem Italiener gibt es hier eine übersichtliche Pizzakarte, die trotzdem für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ob die umschwärmte Trüffelpizza für 14,90 oder The Good, the Bad and the Ugly (mit Gorgonzola, Büffelmozzarella, Pecorinoflocken, Birnencarpaccio und gerösteten Pinienkernen) für 13,50, die Pizzen sind alles andere als 08/15 und werden in einem speziellen Holzofen zubereitet. Klassiker wie Salamipizza gibt es natürlich trotzdem. Außerdem – was im Zeitalter der Jutebeutel-tragenden Matchatrinker immer mehr an Wichtigkeit gewinnt – gibt es auch vegetarische und sogar vegane Pizzen.

Und wer tatsächlich ein weiteres Date mit einer Clubbekanntschaft eingehen möchte, ist auch mit der Cocktailauswahl im schummrig beleuchteten Italian Shot bestens bedient – sogar den gehypten Munich Mule, von dem keiner so hundertprozentig weiß, aus was er eigentlich besteht, gibt es für 8,50.

Location: The Italian Shot, Holzstraße 25, München
Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 01:00
Preise: €€